Landesverband Motorbootsport
Rheinland-Pfalz e.V.

 

Weltmeisterschaften vom 18. - 19. August in Leer

Jugend 2007
Jugend 2007 Jugend 2007
Jugend 2007 MARCO GERACH 3-facher WELTMEISTER in Leer

Die Schlauchboot-Weltmeisterschaften im ostfriesischen Leer waren eine Reise wert! Gute Organisation, gute Voraussetzungen und schönes Wetter, rundeten eine gelungene Veranstaltung ab.
Christin, Hannah, Benedikt, Christel und Herbert (alle vom MYC Germersheim) waren in Leer als "Schlachtenbummler" Vorort dabei und verfolgten mit Spannung den Wettkampf. Die Kids (Hannah, Christin und Benedikt) fuhren in den vergangen Jahren selbst schon bei den Kaderausscheidungen mit und scheiterten knapp an einer Qualifikation für die internationalen Wettkämpfe. (...außer Benedikt, der 2001 und 2005 bereits WM-Erfolge errungen hat).
Aus 7 Nationen (Malaysia, Russland, Tschechien, Slowakei, Portugal, Italien und Deutschland) kämpften insgesamt 59 Fahrer um einen Platz auf dem Podest. Neuer Mannschaftsweltmeister wurde Malaysia mit 2200 Punkten, knapp dahinter wurde Gastgeber Deutschland mit 2125 Punkten Vizeweltmeister, gefolgt von Tschechien auf Platz 3.
Jugend 2007 Herausragender Fahrer der Deutschen Mannschaft war wieder einmal der Rheinland-Pfälzer Marco Gerach vom MYC Germersheim. In der Klasse M5 konnte er alle 3 Einzeltitel gewinnen! Er war der einzige Meister in den fünf Klassen (M1 – M5), der beide Wettbewerbe für sich entscheiden konnte! Beim Manövring und dem Parallelslalom fuhr er jeweils die Bestzeiten und sicherte sich dadurch souverän auch den begehrten Titel des Kombinationsweltmeisters. Das 17-jährige Ausnahmetalent, hatte den 15 PS Motor von Suzuki am besten im Griff. In den Klassen M1 - M3 war Marco ja schon Weltmeister, aber mit dem Gewinn der "Königsklasse", wurde er für seine langjährige Ausdauer und tolle Leistungen im Wettkampfsport belohnt.
Der zweite Starter aus Rheinland-Pfalz, war in der Klasse M1 Kevin Kössler vom CNK Leimersheim. In allen 3 Wettbewerben (Manövring, Parallelslalom, Kombination) belegte der amtierende Europameister den 6. Platz. Für Bojenberührungen gibt es Strafpunkte und so konnte Kevin seinen Erfolg von Prag leider nicht wiederholen. Oder wie man so schön sagt: „Die Konkurrenz schläft nicht!“
Die Siegerehrung wurde bei einer Emsfahrt auf der "MS Warsteiner Admiral" durchgeführt, ein gelungener Abschluss für eine hervorragende Veranstaltung.
Der Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz gratuliert Marco für seine "Meisterleistung" bei den Weltmeisterschaften. Unseren Glückwunsch auch an Kevin, auch wenn er dieses Mal nicht auf dem Treppchen stand. Der 9-jährige fährt das erste Jahr (!) Schlauchboot und hat noch 9 Jahre Zeit, der Konkurrenz zu zeigen "wo de Bartel de Moscht holt"
Clubtrainer und Landesjugendleiter Herbert Brosig weiß, dass Marco den Erfolg unmöglich Toppen kann, aber eine Wiederholung ist möglich :-)
Ein Jahr darf Marco noch an internationalen Meisterschaften teilnehmen, dann ist aus Altersgründen Schluss. Marco trägt sich aber bereits mit den Gedanken, in diesem Jahr vom Wettkampfsport zurückzutreten
Aber Trainer Herbert weiß, dass im nächsten Jahr die Karten wieder neu gemischt werden: "Lasst uns die Austragungsorte für das Jahr 2008 abwarten, Malaysia fehlt noch auf der Liste der WM-Gastgeber!"
Jugend 2007 Jugend 2007
Jugend 2007 Jugend 2007
  Bericht: Herbert Brosig