Landesverband Motorbootsport
Rheinland-Pfalz e.V.

 

Jahreshauptversammlung 2019 des
Landesverbandes Motorbootsport Rheinland-Pfalz e.V.


Zur ordentlichen Hauptversammlung des LVM-RLP konnte Präsident Gisbert König am 23. März 2019 zahlreiche Vereinsvertreter und Gäste im Bürgerhaus Frei-Weinheim begrüßen.

Ein besonderes Willkommen galt der Präsidentin des HELM, Christel Lenarz, dem Referent Bootssport und Wassertourismus beim ADAC Mittelrhein, Frank Zimmermann und dem verdienten Wassersportler Marco Feltgen.

Jahreshauptversammlung LVM-RLP 2019
Gastredner Marco Feltgen

Gisbert König dankte den Mitgliedern und dem Vorsitzenden des Ingelheimer Yachtclubs, Dr. Würkert für die Bewirtung. Der Vorsitzende des gastgebenden Vereins hieß die Anwesenden in einem kurzen Grußwort ebenfalls willkommen.

In einer Gedenkminute für die Verstorbenen der Vereine und des Verbandes galt ein besonderes Gedenken dem am 22.03.2018 verstorbenen Ehrenpräsident des HELM, Michael Wagner sowie dem am 11. März 2019 verstorbenen ehemaligen Vorsitzenden des YC Ingelheim, Harald Theis.

Nach der Begrüßung und der Feststellung des Stimmrechtes verlief die Versammlung laut Tagesordnung.

Christel Lenarz hob in ihrem Grußwort die gute Zusammenarbeit beider Landesverbände hinsichtlich der gemeinsamen Umweltseminare und des gemeinsamen Engagements für die Lahn hervor. Sie dankte Dr. Heiko Leuchs, dem Vertreter der Sparte motorisierter Wassersport im Beratergremium für die Interessensvertretung beim WSA bei der Erstellung des Lahn-Konzeptes.

Dr. Leuchs stellte in einem gesonderten Tagesordnungspunkt „Lahn“ in einer Übersicht die einzelnen Aktionspunkte zur Lahn dar. Zu Beginn dieses Aktionsplanes steht die Entwicklung eines Lahn-Konzeptes, das der Entscheidungsfindung für die zukünftige Nutzung und Unterhaltung der Bundeswasserstraße Lahn dienen soll. Neben dem Bund, den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz sind die unterschiedlichen Interessensgruppen in den Dialogprozess eingebunden. Nach der momentan stattfindenden Erhebung gesetzlicher Belange und den Interessen Dritter beginnt die Planungsphase mit der Erarbeitung gemeinsamer Ziele, Variantenentwicklung und –bewertung und der Ermittlung der Vorzugsvariante, die bis 2024 erfolgen soll.

Jahreshauptversammlung LVM-RLP 2019
Dr. Heiko Leuchs gibt Informationen zum Stand des Lahnprojekts

In seinem Tätigkeitsbericht stellte Gisbert König die Jugendarbeit, die Verbandsarbeit bezüglich der Ausrichtung des Dachverbandes DMYV und das Projekt LiLa-Living Lahn als die Schwerpunkte der Präsidiumsarbeit in der abgelaufenen Saison dar.

Er nahm Bezug auf den aktuellen Stand bei der Erstellung des Lahn-Konzeptes und dankte Dr. Leuchs (1. Vorsitzender des YC Rheinlache Koblenz), Biologe beim Amt für Gewässerkunde Koblenz für die sachkundige Arbeit.

Es folgte eine Information zur Chronik, die in zeitintensiver Arbeit durch Ehrenpräsident Egon Schuster erarbeitet wurde und nun für den Druck vorbereitet werden soll.

Weiterhin hielt Präsident König Rückschau auf die Verleihveranstaltung zur Blauen Flagge 2018, bei der 18 rheinland-pfälzische Vereine ausgezeichnet wurden. Hier müsse man die Entwicklung bei den Bewerberzahlen beobachten, da sich in vielen Vereinen Unmut bezüglich der gestiegenen Anforderungen (Umweltplan, Umweltmanagementsysteme, ...) bei der Ausschreibung breitmacht.

Jahreshauptversammlung LVM-RLP 2019
Präsident Gisbert König

Auch die Landesumweltbeauftragte Anne Hochreuther berichtete unter dem TOP „Blaue Flagge“ über den Unmut bei den Vereinen hinsichtlich der gestiegenen Anforderungen bei der Dokumentation und dem damit verbundenen erhöhten Zeitaufwand für die Arbeit im Verein bzw. im Ehrenamt. Zur Unterstützung für die Vereine stellte sie ein Beispiel für die Dokumentation eines Umweltplanes vor.

Gisbert König forderte die Vereine auf, bei Wasserski- und Wakeboard-Clubs/-Fahrern für eine Mitgliedschaft im LVM-RLP zu werben. Da der DOSB diese Wassersportarten bewirbt und anerkennt, sind sie auch für die Landesverbände des motorisierten Wassersports in ihrer sportlichen Ausrichtung und einer damit verbundenen Jugendarbeit von Interesse.

Bezüglich einer erfolgreichen Jugendarbeit im Verein, im LVM-RLP und im DMYV bat der Präsident um Unterstützung. In diesem wichtigen Bereich sind alle gefordert. Künftig werden Benedikt Brosig (Germersheim) und Lena Wöllert (Koblenz) die Landesjugendleiterin bei deren Aufgaben im LV unterstützen, da für Nadine Kössler ihre beiden Ämter als Landesjugendleiterin RLP und als Vorsitzende der Bundesjugend eine enorme Doppelbelastung bedeuten.

Zum Ende seines Berichts dankte Präsident König den Vereinsvorständen sowie den Präsidiumsmitgliedern für die harmonische und zielführende Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Jahreshauptversammlung LVM-RLP 2019
Die Teilnehmer

In einem gesonderten Tagesordnungspunkt „Aktuelles aus dem DMYV“ berichtete er später noch über den Wechsel in der Geschäftsstellenleitung, das Führerscheinwesen sowie einzelne Projekte aus dem Marketing-Bereich. Eine positive Entwicklung bei der Außendarstellung des Dachverbandes ist festzustellen. Jedoch ist auch hier nach wie vor die Unterstützung der Landesverbände und der Vereine gefragt.

Im Anschluss an den Bericht des Präsidenten folgte der Tätigkeitsbericht der Landesjugendleiterin Nadine Kössler, die die Aktivitäten der Landesjugend in einer durch viele eindrucksvolle Fotos unterstützten Präsentation darstellte. Die Jugendlichen des LVM-RLP nahmen am Nationalkaderausscheid in Krefeld, bei den Landesmeisterschaften Motorbootslalom und MatchRace MS11 in Germersheim, den Deutschen Meisterschaften MS11 in Esslingen und Schlauchbootslalom in Rügen-Altenfähr teil. Bei der DM Schlauchbootslalom erreichte die Landesjugend den 4. Platz bei 12 teilnehmenden Bundesländern.

Schatzmeister Werner Brandmüller stellte in einer Präsentation die Einnahmen und Ausgaben im abgelaufenen Jahr sowie die Etatplanung für 2019 vor.

Nach Antrag der Kassenprüfer Dieter Fillibeck und Jörg Klein auf Entlastung des Präsidiums erfolgte diese einstimmig durch die Versammlung.

In seiner Eigenschaft als Verbandsratsmitglied informierte Vizepräsident Werner Brandmüller die Teilnehmer über Organisation, die Aufgaben und die aktuelle Arbeit des Verbandsrates, der die zentrale Schnittstelle zwischen den Landesverbänden und dem DMYV-Präsidium darstellt.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurden Gisbert König (Präsident), Werner Brandmüller (Fachschaftsreferent Rheinhessen, Vizepräsident und Schatzmeister), Anne Hochreuther (Landesumweltbeauftragte) und Martin Hick (Fachschaftsreferent Öffentlichkeitsarbeit) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Dieter Fillibeck und Jörg Klein sowie Jochen Fillibeck als Stellvertreter gewählt.

Jahreshauptversammlung LVM-RLP 2019
Das Präsidium

Abschließend stand noch die Delegiertenwahl für den Verbandstag am 05. Mai 2019 in Berlin an.

Gisbert König verwies zum Ende der Versammlung nochmals auf die Homepage des LV (www.lvm-rlp.de), auf der alle anstehenden Termine zu finden sind.

Er dankte allen Teilnehmern für ihr Kommen und wünschte eine gute, erfolgreiche Saison 2019.