Landesverband Motorbootsport
Rheinland-Pfalz e.V.

 

Sommernachtsfest beim Yacht-Club Otterstadt im Angelwald e.V.


Am Samstag, den 20.07.2019 war es wieder so weit: Das Sommernachtsfest des Yachtclubs Otterstadt stand an.

Unser Veranstaltungsorganisator Klaus Kleinlagel hatte alle Vorbereitungen getroffen, Getränke und Essen bestellt, sowie mit den Helfern aus der Mitglieder- und Saisonmitgliederschar Getränkewagen, Zelt, Bänke und Tische, das Kuchenbuffet sowie die Bar aufgebaut.

                   

Das Zelt kam in diesem Jahr von einer anderen Verleihfirma, war so gut wie neu und wurde von dieser selbst aufgebaut. Es waren nur 2-3 Helfer von uns nötig.

Deshalb hatten wir den Zeltaufbau auf Mittwoch verlegt, um dann am Donnerstag Beleuchtung, Bestuhlung und alle anderen Tätigkeiten vorzunehmen.

Um 11.00 eröffnete der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Mappes den traditionellen kommunalen Frühschoppen und begrüßte unsere Gäste aus Politik und der Gemeinde Otterstadt, sowie den umliegenden Vereinen.

Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann war ebenso vertreten wie fast sein ganzer Gemeinderat.

Erster Kreisbeigeordneter Volker Knörr sowie Altbürgermeister Günther Pfadt waren ebenfalls unserer Einladung gefolgt.

In kurzweiligen Grußworten wurde die Partnerschaft zwischen Gemeinde und YCOA betont und auch ein bisschen gelästert.

Anschliessend wurde die Blaue Flagge 2019, die unser Umweltbeauftragter Herbert Kowalczyk am 1. Juni in Raunheim abgeholt hatte, feierlich gehisst. Bei  kühlen Getränken sowie den Essensangeboten der Firma Z-Event konnten an den gut besetzten Tischen mehr oder weniger ernste Gespräche geführt werden - es wurde auf jeden Fall viel gelacht.

Nachdem sich unsere Gäste verabschiedet hatten, ging es weiter mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, der von den Mitgliedern gespendet wurde.

Ab etwa 19:00 Uhr ging es weiter mit unserer Tombola - in kurzer Zeit waren alle Lose weg und die Ausgabe der Gewinne konnte erfolgen.

Zur Abendessenszeit konnten ca. 350 Personen auf dem Gelände gezählt werden.

Mit Tanzmusik von Mario Siegmeier ging es dann richtig los. Gegen 21 Uhr öffnete die Bar, und die Gäste konnten sich an diversen Mixgetränken laben.

So ging es weiter bis weit nach Mitternacht - man munkelt, etliche Leute hätten die Sonne aufgehen sehen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, ohne die es nicht möglich wäre, eine solche Veranstaltung zu stemmen.