Landesverband Motorbootsport
Rheinland-Pfalz e.V.

 

50 Jahre Wassersportfreunde Budenheim
und Verleihungsveranstaltung Blaue Flagge

Am Samstag, den 18.06.2022 war es endlich so weit. Nach mehr als einem Jahr Planung und jede Menge bibbern, wie sich die Corona Lage entwickelt konnten wir unsere Feier zum 50-jährigen Bestehen der Wassersportfreunde Budenheim durchführen.

Nachdem wir uns schon vor einigen Jahren darum beworben haben, konnten wir am Samstagmorgen ab 11 Uhr die offizielle Veranstaltung zur Verleihung der Blauen Flagge auf unserem Gelände auf der Harderaue durchführen. Die Verleihung fand, aufgrund der zentralen Lage, für das Land Rheinland-Pfalz und Hessen statt und wurde an 24 Vereine verliehen.

Zur Verleihung selbst erschienen 20 Vereine, denen nach verschiedenen Reden der geladenen Gäste die Auszeichnung überreicht werden konnte.

50 Jahre WSF Budenheim
Foto - Jürgen Meven

Zu den Ehrengästen zählten Ministerin Katrin Eder, Landrätin Dorothea Schäfer, Prof. Dr. Hannes Kopf, Peter Schmitt, Wolfgang Wagner, Gisbert König und Christel Lennartz. Die Verleihung erfolgte durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung) durch Familie Wahnschaff.

Nach der Verleihung gab es ein Gruppenfoto und einen angeregten Austausch über die aktuellen Anforderungen und Bedarfe aus den Vereinen.

50 Jahre WSF Budenheim
Foto: Monika Koch

Gestärkt durch einen Mittagssnack ging es bei großer Hitze an die Akademische Feier. Die Vereinsgeschichte wurde beleuchtet. Bürgermeister Stephan Hinz sowie Gabi Merz als Vertretung des Vereinsrings verlasen Ihre Grußworte. Ebenso Gisbert König vom Landesverband Motorbootsport Rheinland-Pfalz und Christel Lennarz vom Hessischen Landesverband Motorbootsport hielten eine Laudation. Grußworte kamen dann noch von Karl Heinz Voss als Vertreter des Nautik-Club Oestrich-Winkel, mit dem unser Verein schon lange eine enge Verbindung pflegt. Zu den Gästen konnten wir auch das Blütenköniginnenhaus, den Vertreter der Gemeindewerke und einiger Vereine begrüßen.

Aufgrund der inzwischen sehr hohen Temperaturen ging es mit etwas gelockerter Kleidung an das Pflanzen dreier Eichen zur Erinnerung an unsere verstorbenen Mitglieder.

Nach dem offiziellen Teil ging es mit nicht deutlich leiserer Musik als die vorbeifahrenden Partyschiffe, man muss ja auch dem Naturschutz nachkommen, in den gemütlichen Teil mit leckerem Essen und leckeren Getränken über.

Auch der Sonntagvormittag wurde noch mal für einen tollen Frühschoppen genutzt, der für einige sogar in einen „Spätschoppen“ überging.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die übereichten Geschenke und Präsente und insbesondere an all die Helfer, die unser Fest zu dem gemacht haben, was es war.

Für den Verein,
Christian Koch